Zumba Instruktor Ausbildung
Danzare Logo

Google+

Wie werde ich Zumba Instruktor?

Wir haben dieses FAQ geschrieben, weil wir möchten, dass Zumba weiterhin erfolgreich existieren kann. Wir haben Zigtausenden von Zumba Stunden geleitet und geben dir die Geheimnisse zur freien Verwendung.

Die Ausbildung kann nur bei Zumba Fitness direkt absolviert werden. Der Kurs dauert in der Regel zwei Tage und findet meistens an einem Wochenende statt. Die Kurse finden in diversen Fitness Studios statt. Der Kurs kann in der Schweiz aber auch irgendwo auf der Welt besucht werden. Das Verstehen der Kurssprache ist allerdings Pflicht. Die Lizenz ist überall gültig. Nach der zweitätigen Ausbildung kannst du bereits Zumba Unterrichten. Anders als bei anderen vorkonfektionierten Fitnessprogramme, wo man ein Exam ablegen muss, muss man für die Zumba Ausbildung keine Prüfung bestehen. Das ist auch ein grosser Kritikpunkt an Zumba und gibt immer wieder viele Diskussionen. Jeder kann also Zumba Instruktor werden, aber schliesslich kann auch jeder Fitness Instruktor werden oder sich Personal Trainer nennen. In der Schweiz gibt es nur wenige Geschützte Berufe wie z. B. ein Arzt oder Chirurg. Ein Diplom ist also auch keine Garantie für die erfolgreiche Ausübung eines Jobs. Schlussendlich werden sich nur die Leute bewähren, welche auch wirklich verstanden haben, was Zumba ist und wie man professionell unterrichtet. Und das ist in jeder Arbeit so.

Aufbau einer Zumba Stunde

Obschon viele Fitness Freaks denken, Zumba sei chaotisch und nur rumtanzen und rumspringen, hat eine Stunde hat einen exakten Aufbau und viele Techniken aus der Group Fitness Welt, sowie auch neue Konzepte. Wir starten immer zuerst mit einem Warm Up. Idealerweise hast du ein Warm Up Mix der zwischen 8 und 12 Minuten dauert. Nicht länger und nicht kürzer. Wenn du es schafft in 8 Minuten alles runterzubringen noch besser. Dann bleibt dein Warm Up nämlich einfach und auswechselbar. Vermeide lange Warm Ups von über 12 Minuten. Es wird einfach schwierig die Teilnehmer solange für ein Warm Up zu motivieren. Jedes Mal wenn du dann ein neues Warm Up brauchst, musst du die ganze Zeit auf einmal investieren.

Nach dem Aufwärmen startest du am besten mit einem Zumba Welcome Song. Der kann sehr gerne fröhlich, aber dennoch ziemlich schnell sein. Am besten ein Merengue oder ein Salsa. No go’s sind langsame Cumbias oder langsame Lieder im Allgemeinen. Schwierige Choreos, zu schnelle oder zu harte Lieder solltest du vermeiden. Danach wechselst du am besten ab. Baue Intervalle ein, damit die Stunde nicht zu hart und nicht zu leicht wirkt und variiere mit der Intensität. Teile sozusagen die Arbeit auf. Achte auf eine gute Lieder Mischung. Also nicht zwei Reggaeton hintereinander, aber auch nicht zwei Songs wo die gleichen Muskelpartieren oder den gleichen Fitness Fokus haben. Auch wenn es bei Zumba keine Aufteilung nach den zu trainierenden Muskelpartien hat, gibt es trotzdem manchmal Überschneidungen bei Songs mit vielen Rückenübungen und bei Songs wo tänzerisch z. B. eher viele Kniebeugen beinhalten. Ein Zumba Song kann also durchaus eher auf die Beine, Rücken, Sprünge, Schnelligkeit, Armee oder Koordination ein Schwergewicht haben.

Denke auch daran die Musik nie zu stoppen. Die Playliste machst du dir vor der Stunde und während der Lektion solltest du dort nicht rumspielen und Zeit verlieren. Platziere dein Getränk und dein Handtuch am besten in der Nähe, laufe nicht zur Soundanlage zurück und mache möglichst keine Pausen. Die Musik wird übrigens nie gestoppt. Bei einem Stopp der Musik zerstörst du die Stimmung. Stell dir vor man würde in einem Club auch die Musik abstellen, kommt nicht gut an. Am Schluss der Stunde mache keine Vollbremse, sondern fahre langsam runter. Den vorletzten Song solltest du bereits als Cool Down verwenden und den letzten Song als Stretching Song. Insgesamt dauert eine Lektion zwischen 55 und 60 Minuten.

Wieviele Rythmen und Tanzstile muss ich als Instruktor kennen?

Zumba hat sehr viele Rythmen und nicht nur die häufig genannten Salsa, Reggaeton, Cumbia und Merengue. Es gibt auch noch andere Musikrichtugen wie Bhangra (Indisch), HipHop, Dembow, Dancehall, Samba oder Dance Pop Music. Für jede Musikrichtung braucht es entsprechend Kenntnisse um die Songs und den Tanz möglichst authentisch den Teilnehmern rüberzubringen. Und wer kann schon alle diese Richtungen tanzen? In Brasilien aufgewachsenen Menschen können möglicherweise Samba aber nicht Salsa. Wenn du nicht aufpasst wirst du schnell ein Lied genau so tanzen wie ein anderes. Stattdessen müsstest du zwischen den Stilen differenzieren. Du siehst es braucht also viel Übung um das zu können. Das lernst du nicht in zwei Tagen. Somit ja, du musst alle Rythmen und Tanzstile können. Bilde dich weiter, Besuche Workshops und lerne die Basics von allen Tänzen. Besuche auch hin und wieder eine Klasse eines anderen Zumba Instruktors oder die von Zumba organisierten Events. Dort kannst du auch Weiterbildungskurse buchen. Es wird dir natürlich einfacher fallen wenn du ein Musikliebhaber bist und du Musik kreuz und quer liebst. Wenn du hingegen nur ein Fan von Reggaeton oder Bachata bist, dann solltest du lieber die Finger weglassen von Zumba. Den Zumba hat zur Zeit noch Fokus auf Latin, aber eben nicht nur. Du findest auf der Zumba Seite auch nicht mehr so schnell den Satz: „Latin inspired Fitness“. Den Zumba hat wohl gemerkt, dass sie musikalisch noch offener sein müssen. Zumba ist eine Reise durch die Musikrythmen und Tanzstile. Eine Tanzreise durch die Kulturen aller Länder der Welt.

Brauche ich eine Group Fitness Ausbildung?

Dann empfehlen wir unbedingt eine Group Fitness Ausbildung zu absolvieren. Du musst dich damit beschäftigen wie man Teilnehmer motiviert, wie man korrekte Warm Ups aufbaut, wie müssen Cool Downs aussehen und am Schluss das Dehnen. Du hast also den schwierigsten Group Fitness Job überhaupt, den du musst nicht nur Ahnung haben wie man tanzt und im Rhythmus sein. Nein du musst auch ein Fitness Profi sein, Choreos bis ins letzte Detail auswendig können und auch wissen wie man mit Fitness Elementen sicher umgeht. Squats, Lunges, Mobilisation, Isolation, Cardio, Kräftigung sollten Begriffe sein wo dir nicht fremd sind. Du musst alles perfekt ausführen. Sonst wirst du schnell zum Clown statt zum Instruktor.

Die Teilnehmer müssen dir natürlich auch folgen können. Entsprechend wirst du also auch lernen müssen zu queuen. Queing bedeutet Befehle den Teilnehmern zu geben, damit sie wissen was als nächstes kommt. Du musst also die Gruppe, die kann schnell mal auf 30 Leute und mehr steigen, unter Kontrolle haben. Wir persönlich sind nicht Fan von exzessiven Handzeichen. Denn Zumba ist nicht Aerobic. Denke immer daran, wir haben die verschiedenen Song passagen wie Intro, Strophe, Refrain, Bridge und Outro. Und wir machen nach der Zumba Formel in diesen Passagen immer den gleichen Move. Du wirst auch kein Move mit Handzeichen erklären können. Aber z. B. unbedingt anzeigen wohin sich die Gruppe bewegen soll. Also nach vorne, hinten , links und rechts. Dann solltest du auch unbedingt single, single, double steps anzeigen und allgemein diese Konstellationen. Die Musik ist ja immer einfach aufgebaut und meistens wechselt das Lied nach einem vielfachen von 8 Schlägen. Meistens sind es die bekannten 32 Counts. Die Leute fühlen also wenn was Neues kommt. Entsprechend muss auch die Choreographie so einfach aufgebaut sein, dass der Teilnehmer bereits weiss was als nächstes kommt.

Du merkst so einfach ist das nicht und ein erfolgreicher Zumba Instruktor ist also weder in 2 Tage noch nach einer Woche gemacht. Selbst ein Monat Ausbildung wäre nicht genug. Daher erklärt Zumba in diesen zwei Tagen einfach um was es geht bei diesem Programm. Du musst dann selber dir das Know How aneignen um ein guter Instruktor zu werden. Wenn es aber in dir brennt und du denkst du bist ein Motivator. Dann musst du unbedingt diesen Weg einschlagen.

Denke auch daran, dass du ein Vorbild sein muss. Alkohol, Rauchen, Fast Food, schlechte Ernährung gehören nicht zum Lifestyle eines Fitnessinstruktor. Du musst also nicht nur fit sein, du musst auch fit aussehen. Denn schliesslich bist du die Motivation der Teilnehmer.

Soll ich dem ZIN Netzwerk beitreten?

Am besten schliesst du auch gleich die Zumba Lizenz ab, denn ansonsten musst du nach einem Jahr wieder eine Ausbildung absolvieren. Du bist dann automatisch auch Teil des Zumba Instructor Network (ZIN) und erhältst die neusten Choreos und Lieder von Zumba. Klar wir haben auch bei Danzare einen Mix von Hit Songs die im Radio laufen oder im Web, aber natürlich auch viele Zumba Lieder. Beispielsweise gibt es Merengue Songs von Zumba, wo du nicht kaufen kannst. Auch arbeitet Zumba mit vielen Artisten zusammen wie Daddy Yankee, Yandel und Shakira. Als wie du siehst, ein ZIN Abo lohnt sich auf jeden Fall. Bedenke, dass du auch im ZIN Netzwerk eingetragen bist. Auf der ganzen Welt kann man nach dir auf dem Zumba Portal suchen und du findest dort alle lizenzierten Instruktoren. In diesem Sinne können also Fitness Center oder Zumba Studios nach dir suchen und dich anschreiben. Du kannst somit auch Personal finden für dein Studio über das ZIN Netzwerk.

Noch ein Tipp, komme keine Minute zu spät, oder du wirst nach Hause geschickt und du muss die Ausbildung neu machen. Wir wünschen dir also viel Erfolg mit deiner Karriere als Zumba Instruktor.

Jetzt wo du weisst was dich erwartet, kannst du deinen Kurs bei Zumba.com buchen und wenn du Fragen hast, schreib uns ruhig ein E-Mail oder ein Whatsapp.